Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde? cover
Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde? cover
European Democracy Lab Podcast

Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde?

Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde?

16min |29/03/2021
Listen
Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde? cover
Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde? cover
European Democracy Lab Podcast

Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde?

Episode 8: Was wäre, wenn Wasserstoff im Jahr 2050 die Hauptenergiequelle in Europa werden würde?

16min |29/03/2021
Listen

Description

Die EU-Kommission hat kürzlich eine Strategie zur Entwicklung der Wasserstoff-Energie veröffentlicht. Ziel ist es, die Produktion von "sauberem" Wasserstoff aus dem Strom erneuerbarer Herkunft zu fördern und diesen sauberen Wasserstoff zu einer praktikablen Lösung für die Dekarbonisierung verschiedener Wirtschaftssektoren zu machen, in Übereinstimmung mit den Zielen des Pariser Abkommens.

Wird in den EU-Mitgliedstaaten bereits Wasserstoff produziert oder verwendet? Und kann es die Energie der Zukunft für Europa werden?

Dieser Podcast bietet gekreuzte Perspektiven aus Belfort (Frankreich) mit MdEP Christophe Grudler, der in seiner Region für die Entwicklung dieser Energie kämpft, und aus Rom (Italien) mit Francesco Rutelli, Präsident des IED, der uns erklären wird, warum Wasserstoff für Demokraten und für die EU insgesamt so wichtig ist.

Description

Die EU-Kommission hat kürzlich eine Strategie zur Entwicklung der Wasserstoff-Energie veröffentlicht. Ziel ist es, die Produktion von "sauberem" Wasserstoff aus dem Strom erneuerbarer Herkunft zu fördern und diesen sauberen Wasserstoff zu einer praktikablen Lösung für die Dekarbonisierung verschiedener Wirtschaftssektoren zu machen, in Übereinstimmung mit den Zielen des Pariser Abkommens.

Wird in den EU-Mitgliedstaaten bereits Wasserstoff produziert oder verwendet? Und kann es die Energie der Zukunft für Europa werden?

Dieser Podcast bietet gekreuzte Perspektiven aus Belfort (Frankreich) mit MdEP Christophe Grudler, der in seiner Region für die Entwicklung dieser Energie kämpft, und aus Rom (Italien) mit Francesco Rutelli, Präsident des IED, der uns erklären wird, warum Wasserstoff für Demokraten und für die EU insgesamt so wichtig ist.

Share

Embed

You may also like

Description

Die EU-Kommission hat kürzlich eine Strategie zur Entwicklung der Wasserstoff-Energie veröffentlicht. Ziel ist es, die Produktion von "sauberem" Wasserstoff aus dem Strom erneuerbarer Herkunft zu fördern und diesen sauberen Wasserstoff zu einer praktikablen Lösung für die Dekarbonisierung verschiedener Wirtschaftssektoren zu machen, in Übereinstimmung mit den Zielen des Pariser Abkommens.

Wird in den EU-Mitgliedstaaten bereits Wasserstoff produziert oder verwendet? Und kann es die Energie der Zukunft für Europa werden?

Dieser Podcast bietet gekreuzte Perspektiven aus Belfort (Frankreich) mit MdEP Christophe Grudler, der in seiner Region für die Entwicklung dieser Energie kämpft, und aus Rom (Italien) mit Francesco Rutelli, Präsident des IED, der uns erklären wird, warum Wasserstoff für Demokraten und für die EU insgesamt so wichtig ist.

Description

Die EU-Kommission hat kürzlich eine Strategie zur Entwicklung der Wasserstoff-Energie veröffentlicht. Ziel ist es, die Produktion von "sauberem" Wasserstoff aus dem Strom erneuerbarer Herkunft zu fördern und diesen sauberen Wasserstoff zu einer praktikablen Lösung für die Dekarbonisierung verschiedener Wirtschaftssektoren zu machen, in Übereinstimmung mit den Zielen des Pariser Abkommens.

Wird in den EU-Mitgliedstaaten bereits Wasserstoff produziert oder verwendet? Und kann es die Energie der Zukunft für Europa werden?

Dieser Podcast bietet gekreuzte Perspektiven aus Belfort (Frankreich) mit MdEP Christophe Grudler, der in seiner Region für die Entwicklung dieser Energie kämpft, und aus Rom (Italien) mit Francesco Rutelli, Präsident des IED, der uns erklären wird, warum Wasserstoff für Demokraten und für die EU insgesamt so wichtig ist.

Share

Embed

You may also like